LIEBE UND LEIDENSCHAFT

- Romantischer Klavierabend mit Lesung -


Konzertdetails:

Am Sonntag, 16.12.2018, um 19:30 Uhr

im Gasteig München, Kleiner Konzertsaal

81667 München, Rosenheimer Straße, 5
Anfahrt: S-Bahn Rosenheimer Platz, Tram 18 "Am Gasteig"

in Karte anzeigen.

Ende der Veranstaltung: ca. 22 Uhr


Preise:
Gasteig
25.00 Euro Normalpreis
20.00 Euro ermäßigter Preis
10.00 Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer



Liebe und Leidenschaft – diese zwei untrennbar miteinander verbundenen Gefühle haben Birgitta Eila zur Konzeption dieses besonderen Konzertabends inspiriert. Wir hören zwei berühmte Klaviersonaten von Beethoven und Chopin sowie die großartige Violinsonate von César Franck in einer Bearbeitung für Klavier und Violoncello. Alle Werke stehen unter dem besonderen Stern der Liebe.


Der Klassiker Ludwig van Beethoven hat seine intime, späte Klaviersonate Nr. 30 E-Dur op. 109 Maximiliane Brentano gewidmet, der musikalisch begabten Tochter von Franz und Antonie Brentano. Sie war möglicherweise die sogenannte „Unsterbliche Geliebte“, an die Beethoven seine Liebesbriefe von 1812 richtete. Die groß angelegte späte h-Moll Klaviersonate des Romantikers Frédéric Chopin wiederum wurde der Gräfin Emilie de Perthuis zugeeignet. Im ersten Satz und im Largo finden sich einige der lyrischsten Passagen, die Chopin komponiert hat und die vom Pianisten verlangen, den Flügel zum Singen zu bringen.
César Franck verdanken wir eines der schönsten Kammermusikwerke überhaupt, seine Violinsonate A-Dur, die es auch in einer autorisierten Bearbeitung für Klavier und Violoncello gibt. Widmungsträger ist der berühmte Geiger Eugène Ysaÿe, dem Franck sein Meisterwerk als herrliches Hochzeitsgeschenk vermachte.
Julia Cortis, die bekannte Sprecherin und Moderatorin aus Hörfunk und Fernsehen, liest während des Konzerts aus Liebesbriefen berühmter Paare, unter anderem von George Sand an Alfred de Musset und von Elizabeth Barrett Browning an Robert Browning. Hören Sie, wie Liebe und Leidenschaft Komponisten und Schriftsteller zu wundervoller Musik und Prosa inspirierten.


Heiko Stralendorff

 

Programm:

Ludwig van BEETHOVEN (1770–1827)
Maximiliane Brentano gewidmet
Klaviersonate Nr. 30 E-Dur op. 109 (1820)
Vivace, ma non troppo
Prestissimo
Andante molto cantabile ed espressivo
Para Chang, Klavier


Frédéric CHOPIN (1810–1849)
A la Comtesse Emilie de Perthuis
Klaviersonate Nr. 3 h-Moll op. 58 (1844)
Allegro maestoso
Scherzo. Molto vivace
Largo
Finale. Presto non tanto
Peter Chukhnóv, Klavier


PAUSE


César FRANCK (1822–1890)
A Eugène Ysaÿe
Sonate in A-Dur für Klavier und Violine (1886)
Allegretto ben moderato
Allegro
Recitativo-Fantasia. Ben moderato
Allegretto poco mosso


Bearbeitung für Klavier und Violoncello von Jules DELSART (1844–1900)
Klaus Kämper, Violoncello
Birgitta Eila, Klavier


Julia Cortis moderiert und liest
aus Liebesbriefen berühmter Paare, unter anderem George SAND (1804–1876) an Alfred DE MUSSET (1810–1857) und
Elizabeth Barrett BROWNING (1806–1861) an Robert BROWNING (1812–1889)


Idee und Konzept: Birgitta Eila


zurück zum aktuellen Programm

Go to top