SEEFELDER TASTENSPEKTAKEL

- "Auf furioser Jagd" -


Konzertdetails:

Am Dienstag, 03.10.2017, um 11:00 Uhr

im Schloss Seefeld – Altes Sudhaus

82229 Seefeld, Schloßhof, 7
Anfahrt: S-Bahn S8 bis "Seefeld-Hechendorf" und Bus 954 "Schloss Seefeld"

in Karte anzeigen.

Ende der Veranstaltung: ca. 13:00 Uhr


Preise:
Seefeld
20.00 Euro Normalpreis
15.00 Euro ermäßigter Preis
5.00 Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer

Die Anzahl der Karten und die Preiskategorien können Sie später im Warenkorb angeben.

BESTELLUNG ABENDKASSE

Anschrift

Vorname, Name (Pflichtfeld)
Adresse (Pflichtfeld)
PLZ (Pflichtfeld)
Ort (Pflichtfeld)
Telefonnummer (Pflichtfeld)
Mailadresse (Pflichtfeld)

Bestellung

Datum der Veranstaltung Anzahl der Karten
03.10.2017

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Bemerkung:

Bitte beachten Sie:

Obige Bestellung ist erst gültig, wenn Sie eine persönliche Bestätigung von unserem Kartenmanager erhalten haben. Die Karten sind dann für Sie an der Abendkasse reserviert und müssen spätestens 30 Minuten vor Konzertbeginn von Ihnen abgeholt werden.




SEEFELDER TASTENSPEKTAKEL

„Auf furioser Jagd“

Genau am Tag der Deutschen Einheit leitet der Pianistenclub seine Herbstkonzerte ein und lädt im Rahmen des Seefelder Tastenspektakels zu einer Matinee “Auf furioser Jagd” ein. Im Konzert werden Sie die großen Jagd-Sonaten von Mozart und Beethoven erleben. Beide Werke strotzen voller Energie mit schönen Naturklängen, gallopierenden Rhythmen und spritzigen Läufen. In Rachmaninovs hektischen Étude-tableau können Sie musikalisch mitverfolgen, wie Rotkäppchen vom bösen Wolf gejagt wird. Furios erklingen Scarlattis Sonaten mit virtuosen Repetitionen wie Sprüngen, und in Busonis Kammer-Fantasie werden Sie die dramaturgischen Elemente aus Bizets Oper Carmen deutlich hören. Anhand einer Auswahl von Mendelssohns Lieder ohne Worte werden neben dem Jagd-Lied weitere romantische Naturbilder präsentiert, und mit Liszts spektakulären Mephisto-Walzer beenden wir schließlich unsere erlebnisreiche Tasten-Jagd. Freuen Sie sich auf eine spannende Herbst-Matinee mit fünf Pianistinnen sowie einer humorvollen Moderation von Hans Wolf.

 

 

Wolfgang Amadeus MOZART (1756–1791)

Klaviersonate Nr. 18 D-Dur KV 576 „Jagd-Sonate“ (1789)

Allegro

Adagio

Allegretto

Tessa Catchpole, Klavier

 

Felix MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847)

Aus: Lieder ohne Worte (1829/41)

E-Dur op. 19 Nr. 1

A-Dur op. 19 Nr. 3 „Jagdlied”

Es-Dur op. 53 Nr. 2

g-Moll op. 53 Nr. 3

Annika Hörster, Klavier

 

Domenico SCARLATTI (1685–1757)

Zwei Klaviersonaten

d-Moll K 141 (ca. 1750)

G-Dur K 125 (1749)

Georges BIZET (1838–1875) / Ferruccio BUSONI (1866–1924)

Sonatine Nr. 6 BV 825 (1920): Kammer-Fantasie über Bizets Carmen

Sergej RACHMANINOW (1873–1943)

Étude-tableau a-Moll op. 39 Nr. 6 „Rotkäppchen” (1916/17). Allegro

Yuko Tajima, Klavier

Pause

Ludwig van BEETHOVEN (1770–1827)

Klaviersonate Nr. 18 Es-Dur op. 31 Nr. 3 „Jagd-Sonate“ (1801/02)

Allegro

Scherzo. Allegretto vivace

Menuetto. Moderato e grazioso

Presto con fuoco

Susanne Absmaier, Klavier

 

Franz LISZT (1811–1886)

Mephisto-Walzer Nr. 1 A-Dur S. 514 „Der Tanz in der Dorfschenke“ (1856–61)

Nathalie Koshokar, Klavier

 

Moderation: Hans Wolf

Idee und Konzept: Susanne Absmaier und Yi Lin Jiang


zurück zum aktuellen Programm

Go to top